Donnerstag, 4. Dezember 2014

180 Grad - Qualität und Klump

Diese Woche haben meine Kinder die Kochtöpfe aus den Laden gefischt und sich mit Kochlöffeln bewaffnet - einen aus Plastik und einen aus Holz.
Die beiden wollten ein Weihnachtskonzert spielen.
Und das klingt ja bekanntlich mit Kochtöpfen am besten! ;-)

Lange hat das Konzert nicht gedauert, weil beide Kochlöffel gebrochen sind.
An sich nix tragisches, ich bin halt jetzt zwei Kochlöffel ärmer...
Wir besitzen ja immerhin noch jeweils ein Exemplar in Kunststoff und in Holz.

Das nächste Mal gibts nur den Plastiklöffel zum Klopfen.

Mein Verhältnis zu Plastik ist nämlich gespalten.
Manchmal lässt es sich leider nicht vermeiden und verbiete meinen Kindern auch kein Plastikspielzeug oder so.
Ich hab aber halt lieber Holz, Glas, Ton oder ähnliches.

Mein Mann dürft mich mit seiner Meinung über Naturmaterialien auch ein bisserl angesteckt haben.
Sein Spruch dazu ist "Holz kannst wenigstens verheizen" ;-))

Recht hat er,denn der eine Kochlöffel wartet noch auf die Entsorgung, der zweite ist schon im Kachelofen gelandet...



Nun schicke ich meinen Beitrag noch zu "Eva" und wünsche euch einen schönen Tag!

Alles Liebe, Claudia












Kommentare:

  1. Hahaha! Jaaa!
    Recht hat er!
    Den Spruch merk ich mir!

    AntwortenLöschen
  2. Jaa, das sagt meiner auch immer :-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Plastik in der Küche, Plastik auf der Haut,
    schön langsam werden wir sensibler und das ist gut so,
    liebe Grüße,Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Haha! Sehr pragmatisch ist er, dein Mann!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen